Kopfmotiv
Globalisierung

Das globale Markenmanagement

Für das Erreichen einer erfolgreichen Geschäftstätigkeit in globalen Märkten, wird integrierten Markennamenstrategien eine hohe Kernbedeutung zugemessen. Globale Strategien werden formuliert, um Unternehmens-, Eigentums- oder Wettbewerbsvorteile zu schaffen, zu erhalten und besser nutzbar zu gestalten.

Konfiguration und struktureller Markenaufbau

Wir bieten Unterstützung bei der Entwicklung globaler Wettbewerbsvorteile, um strategisch neue Marktchancen für Unternehmen eröffnen zu können.

Für das Management eines global agierenden Unternehmens spielen vor allem zwei Aspekte eine Rolle:

  • Die Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten der Leistungserstellung und der Marktpräsenz, mit denen die schnelle operative Anpassung der Einflussfaktoren verbunden ist
  • Die Beanspruchung der unternehmenseigenen Ressourcen in Verbindung mit unterschiedlichen Markteintrittsformen

Lexbrand bezieht in
globale Markenstrategien
fünf Aspekte ein:

  • Analyse Markenwert, Leistungs-, Ergebnis- und Finanzpläne der Tochtergesellschaften
  • Globale Markennamenstrategie mit Adaptionsmöglichkeit
  • Unterstützung der Entscheidungsträger hinsichtlich der strategischen Planung
  • Sicherstellung eines unternehmensweiten einheitlichen Entscheidungsverhalten
  • Frühzeitiges Erkennen der Markenstärken und Markenschwächen in den einzelnen Tochtergesellschaften

Brand Controlling

Eine Analyse deutscher Unternehmen zeigt, Brand Controlling verkörpert die wesentliche Steuerungsfunktion für ergebnisorientierte Marken- und Unternehmensführung.

Innovations- und Qualitätsstrategien

  • Integration der multinationalen Unternehmenstätigkeit
  • Internationalisierung durch Innovation